Präsentation eines neuartigen Ansatzes zur Antikörper-Aufreinigung auf der PEGS Europe 2017

1. Dezember 2017 Präsentation eines neuartigen Ansatzes zur Antikörper-Aufreinigung auf der PEGS Europe 2017

Caprylsäure-induzierte Fällung als nützliches Tool für das Design von Antikörper Aufreinigungsprozesse

Einen neuartigen Ansatz für die Aufreinigung von monoklonalen Antikörpern präsentierte Anja Trapp, M.Sc., Wissenschaftlerin bei Rentschler Biopharma, vor kurzem auf dem diesjährigen PEGS Europe Summit in Lissabon, Portugal.

Im Mittelpunkt der Präsentation stand die Verwendung von Caprylsäure als Fällungsmittel. Caprylsäure ist eine bekannte Substanz in der Pharmaindustrie und wird bereits seit Jahrzehnten für die Gewinnung von Immunglobulinen aus Blutplasma eingesetzt. Die hydrophoben Säuremoleküle wechselwirken mit Proteinen und führen zur Proteinfällung. Dieser Mechanismus kann eingesetzt werden, um typische prozess- und produktbezogene Verunreinigungen zu entfernen. Insbesondere die Virusinaktivierung bei saurem pH ist für eine einfache Integration der Caprylsäure-induzierten Fällung geeignet. Damit ist in diesem Schritt eine zusätzliche Wirtszellprotein-Abreicherung von bis zu zwei logarithmischen Einheiten möglich.

In einer Fallstudie konnte gezeigt werden, dass die Caprylsäure-induzierte Fällung als hervorragende Alternative zur Säulenchromatographie eingesetzt werden kann. Es war möglich, die Wirtszellproteine ​​im Prozess bereits nach dem Fällungsschritt vollständig abzureichern. Es war keine dritte Säule mehr notwendig, um die finalen Spezifikationen zu erfüllen.

Damit erweist sich die Caprylsäure-Fällung als ein nützliches Werkzeug bei der Entwicklung von Antikörper-Reinigungsprozessen. Zu den Vorteilen gehören niedrige Kosten und die Möglichkeit, vorhandene Ausrüstung und Prozessabläufe zu nutzen.

Kontakt:
Rentschler Biopharma SE
Nicole Obersteg
Communications Manager
communications@rentschler-biopharma.com