Rentschler kündigt 4th Laupheim Biotech Days an

15. Dezember 2015 Rentschler kündigt 4th Laupheim Biotech Days an

Die zweijährliche Veranstaltung zu wissenschaftlichen Themen findet wieder vom 13. bis zum 14. Juni 2016 statt

Das Symposium Laupheim Biotech Days – bisher bekannt als die „Laupheimer Zelltage“ – bietet eine einzigartige Plattform für den internationalen Wissenstransfer, Gedanken- und Kompetenzaustausch. Die Veranstaltung findet im zweijährigen Turnus in Laupheim statt. Jedes Mal steht ein anderes Thema aus dem Bereich der Biotechnologie im Fokus, zu dem ein umfassender Überblick gegeben wird. Im Rahmen des Symposiums diskutieren Experten außerdem innovative Technologien und modernste Verfahren.

Die nächsten Laupheim Biotech Days finden vom 13. bis 14. Juni 2016 statt.

Dieses Symposium hat den aktuellen Forschungsstand bei der Entwicklung von Fusionsproteinen als biopharmazeutische Arzneimittel zum Thema, und deren enormes Gestaltungs- und Funktionalitätspotenzial. Fusionsproteine gehören zu den lukrativsten biotechnologisch hergestellten Medikamenten, unter denen Enbrel® zu einem der meistverkauften Biologika aller Zeiten gehört. Seit der Zulassung des ersten de novo entwickelten therapeutischen Fusionsproteins im Jahr 1998 nimmt die Anzahl der äußerst vielfältigen Produkte in der Pipeline stetig zu. So wurden allein im Jahr 2014 mehr als 80 Moleküle in klinischen Studien untersucht und fünf neu zugelassen. Getragen wird dieses dynamische Wachstum vornehmlich durch drei Trends: die Etablierung von Plattformtechnologien zur Verlängerung der Plasmahalbwertszeit, innovativen Ansätze, die mehrere Targets gleichzeitig ansprechen und neue toxische Moleküle mit überlegener Selektivität. Fusionsproteine vereinen die Eigenschaften zweier oder mehrerer unabhängiger Proteine, was ihre Herstellung vereinfacht und eine gleichmäßige Bioverteilung ermöglicht. Diese speziellen funktionalen Beschaffenheiten können zu einem deutlichen therapeutischen Nutzen führen, der mit herkömmlichen Biologika nicht realisierbar ist. Deshalb lohnt sich eine genauere Betrachtung dieser spannenden Therapeutika-Gruppe.

Den Ausgangspunkt des Symposiums bildet ein Leitvortrag von Hansjörg Hauser, gefolgt von einem abwechslungsreichen Programm im angenehmen Ambiente des historischen Schlosses Großlaupheim.

Weitere Informationen zu den Rednern und Präsentationen finden Sie auf www.biotech-days.com.

Kontakt:
Rentschler Biopharma SE
Dr. Cora Kaiser
Senior Director Corporate Communication
communications@rentschler-biopharma.com