Spannende Vorträge und angeregter Austausch bei den 5th Laupheim Biotech Days Spannende Vorträge und angeregter Austausch bei den 5th Laupheim Biotech Days Spannende Vorträge und angeregter Austausch bei den 5th Laupheim Biotech Days Spannende Vorträge und angeregter Austausch bei den 5th Laupheim Biotech Days

25. September 2018 Spannende Vorträge und angeregter Austausch bei den 5th Laupheim Biotech Days

Am 20. und 21. September haben die 5th Laupheim Biotech Days stattgefunden.

Die zweitägige Veranstaltung wird von Rentschler Biopharma organisiert und findet im zweijährigen Rhythmus in Laupheim statt. Unter dem Motto "Bioprocess Intensification" diskutierten in diesem Jahr international renommierte Vertreter aus Wissenschaft und Industrie, wie die Leistungsfähigkeit zellkulturbasierter Bioprozesse verbessert werden kann. Das gesamte Programm inklusive aller Abstracts und einer Posterliste ist auf der Veranstaltungswebsite abrufbar.

Zum Auftakt der 5th Laupheim Biotech Days tauschten sich im Rahmen der Vorveranstaltung "Young Scientists Cell Culture Biotechnology Retreat" rund 60 junge Wissenschaftler aus und diskutierten ihre Forschungsergebnisse. Die Themen der Vorträge und Poster reichten von einer verbesserten Zelllinienentwicklung und Einzelzellkultivierung, über die Prävention von Aggregaten, bis hin zu neuen Strategien zur Aufreinigung.

Die Hauptveranstaltung mit über 150 Teilnehmern begann am Donnerstagabend mit einer Keynote von Michael Scholl, CEO der Leukocare AG. In seinem inspirierenden Vortrag mit dem Titel "What's Cooking Between Drug Discovery and Revenue? Unlocking the full potential of drug substance by integrating drug product development from lab to launch," veranschaulichte er die Bedeutung der Formulierung für die Arzneimittelentwicklung.

Am zweiten Tag der Konferenz gaben führende, internationale Wissenschaftler Einblicke in die Intensivierung von zellkulturbasierten Bioprozessen in der biopharmazeutischen Industrie. Dazu gehören die wichtigsten Trends in der kontinuierlichen Upstream- und Downstream-Verarbeitung und eine Vielfalt an Strategien zur Modifizierung von prozessspezifischen Schlüsselattributen, die eine Verbesserung von Produktivität, Produktqualität, Verlässlichkeit und Konsistenz sowie Produktsicherheit ermöglichen.

Kontakt:
Rentschler Biopharma SE
Nicole Obersteg
Communications Manager
communications@rentschler-biopharma.com