Unser neuester Artikel auf Bioprocess Online, 23. Februar 2018

3. April 2018 Unser neuester Artikel auf Bioprocess Online, 23. Februar 2018

“Modular approaches for diverse molecules: reinventing smart bioprocessing”

Quelle: GE Healthcare Life Sciences

Biopharma-Unternehmen entwickeln erfolgreich immer mehr therapeutische Proteine. Da diese innovativen und hochpreisigen Therapeutika die Arzneimittelbudgets herausfordern, wird der Druck auf die Hersteller effektivere Produktionsprozesse einzusetzen immer größer. Um dieses Ziel zu erreichen, nutzt Rentschler Biopharma einen "Smart Bioprocessing"-Ansatz, um schnell und effizient skalierbare Fertigungsprozesse zu etablieren.

Treiber für die effiziente Herstellung therapeutischer Proteine sind die Produktivität im Upstream, die Proteinqualität und die Gesamtkosten. "Smart Bioprocessing" setzt auf Bioinformatik, Lab-Scale-Processing und Analytik, um ein verbessertes Prozessdesign zu generieren und zu verifizieren, bevor der Prozess in den passenden Maßstab für klinische bzw. kommerzielle Produktion überführt wird.

Das Gesamtziel des Ansatzes ist, einen robusten und reproduzierbaren cGMP-fähigen Prozess zu etablieren, der die gewünschte Gesamtausbeute erreicht, die kritischen Qualitätsattribute erfüllt und eine finale Downstream-Prozess-Spezifikation aufweist, mit der man den Prozess direkt in den Produktionsmaßstab überführen kann.

Die englische Version unseres Beitrags finden Sie hier.

Kontakt:
Rentschler Biopharma SE
Dr. Cora Kaiser
Senior Director Corporate Communication
communications@rentschler-biopharma.com