Wettbewerbsvorteile durch kompetitive Arzneimittelformulierungen

9. März 2020 Wettbewerbsvorteile durch kompetitive Arzneimittelformulierungen

pharmind Artikel über die Branchen-Umfrage, die steigende Investitionen in die Formulierungsentwicklung prognostiziert

Die Stabilität und Wettbewerbsfähigkeit von Arzneimittelformulierungen haben in vielerlei Hinsicht einen großen Einfluss auf Kosten und Nutzen eines Medikaments. Die direkten Kosten spiegeln sich in der Rechnung für das Produkt wider, aber indirekte Kosten sind nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Dazu gehören zum Beispiel die Klärung regulatorischer Fragen, Produktverluste und Produktrückrufe. Die in der frühen Entwicklung oft unterschätzte Bedeutung der späteren Wettbewerbsfähigkeit eines Medikamentes kann dazu führen, dass Wettbewerber größere Marktanteile erschließen, obwohl sie nur Zweiter oder Dritter im Markt sind.

"Do it right the first time" sollte deshalb das Formulierungsmotto der Zukunft sein. Durch die Implementierung dieses Ansatzes unterstützen die Rentschler Biopharma SE und die LEUKOCARE AG im Rahmen ihrer 2017 gegründeten strategischen Allianz sowohl langjährige Kunden als auch Neukunden. Damit ermöglichen wir die Übersetzung medizinischer Forschung in außergewöhnliche Biopharmazeutika, vom Konzept bis zum Markt.

Den vollständigen pharmind Artikel können Sie hier kostenpflichtig herunterladen.

Kontakt:
Rentschler Biopharma SE
Dr. Cora Kaiser
Senior Director Corporate Communication
communications@rentschler-biopharma.com