Teilnahme an der größten Europäischen Protein- und Antikörper-Engineering-Konferenz

10. November 2016 Teilnahme an der größten Europäischen Protein- und Antikörper-Engineering-Konferenz

Präsentation auf der PEGS Europe

Wie schon in den letzten Jahren war Rentschler auch 2016 an der „PEGS Europe Protein & Antibody Engineering Summit“. Diese Konferenz wächst von Jahr zu Jahr und unterstreicht damit die hohe Bedeutung europäischer Unternehmen in der weltweiten biopharmazeutischen Industrie.

Die diesjährige Konferenz fand vom 30.10. bis 4.11.2016 in Lissabon, Portugal statt und führte mehr als 800 Experten zusammen. Grundlage ihres wissenschaftlich-technologischen Austausches waren mehr als 200 Präsentationen und 140 Poster zur Entwicklung und Produktion von Proteintherapeutika.

Rentschler’s Präsentation unter dem Titel „Molecular properties of antibodies and their derivatives impacting manufacturing“ wurde von Dr. Stefan R. Schmidt, Vice President Process Science & Production vorgestellt. 

Modifizierte Antikörperformate wie z.B. bispezifische Antikörper spielen eine zunehmende Rolle bei der Entwicklung neuer Protein-Therapeutika. Ihre besonderen Eigenschaften können die Wirksamkeit von Arzneimitteln erhöhen und den Mengenbedarf deutlich reduzieren. Daneben können aber auch Effekte wie Aggregationen oder chemische Modifikationen auftreten, die die Proteinaufreinigung erschweren. 

Ein geeigneter Ansatz, um diese Komplikationen zu verringern, ist die sorgfältige Evaluierung aller Prozess-Parameter unter Berücksichtigung der molekularen Eigenschaften. Damit lassen sich optimale Parameter für den initialen Capture-Schritt finden. Rentschler hat mit diesem Vorgehen bereits umfassende Erfahrungen gesammelt und mit diesem Ansatz können vielfältige Antikörperformate mit hoher Qualität hergestellt werden.

Kontakt:
Rentschler Biopharma SE
Dr. Cora Kaiser
Senior Director Corporate Communication
communications@rentschler-biopharma.com