About us

Unsere Leidenschaft

Was uns bei Rentschler Biopharma vereint, ist die Leidenschaft für das, was wir tun. Als Full-Service Dienstleistungsunternehmen sind wir Ihr Outsourcing Partner für die Prozessentwicklung, cGMP Produktion und Abfüllung von Biopharmaka sowie für die Ausarbeitung von Zulassungsstrategien für Ihre Produkte. Dank unserer langjährigen Erfahrung, unserer Beratungsqualität und unserer Lösungskompetenz gehören wir zu den Top-Anbietern auf unserem Gebiet.

Seit der Unternehmensgründung 1927 ist Rentschler ein unabhängiges Familienunternehmen. Unsere Unternehmensstruktur ermöglicht schnelle Entscheidungen, effiziente, reibungslose Prozesse und damit auch die Einhaltung von Zeitplänen. Bereits in den Anfängen der Biotechnologie hat sich Rentschler einen Namen mit der Entwicklung verschiedener Interferon-Produkte (Fiblaferon, Polyferon) gemacht.

Heute gehört unsere volle Aufmerksamkeit Ihren Produkten. Für Ihr Projekt können wir auf unsere Erfahrung mit verschiedensten Molekülen von monoklonalen Antikörpern über Fusionsproteine bis zu Enzymen zurückgreifen. Aufgrund unserer Innovationen sind wir immer auf dem neusten Stand der Technik.

Unser Leitbild

Unser Geschäftszweck

Wir sind weltweit anerkannt als "THE BIOPHARMA MANUFACTURER".
Wir leisten einen entscheidenden Beitrag zur weltweiten Verfügbarkeit von biotechnologischen Arzneimitteln. Wir erwirtschaften ausreichend Ertrag bzw. Liquidität.
Damit bleiben wir ein solides, mittelständisches Familienunternehmen und können langfristig und unabhängig handeln.

Der Kundennutzen

Für unsere Kunden entwickeln wir Projekte zum Erfolg und sorgen so für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden in ihren Märkten. Wir liefern Produkte bedarfsgerecht und termintreu. Jeder Kundenauftrag ist bei Rentschler Biopharma in professionellen Händen.
Für unsere Kunden steht die Marke Rentschler Biopharma für Lösungskompetenz, langjährige Erfahrung, Innovationskraft, Unabhängigkeit, Beratungsqualität und schnellstmöglichen Marktzugang. Damit minimieren wir das Geschäftsrisiko unserer weltweiten und anspruchsvollen Kunden.

Unsere Überzeugung

Wir liefern eine wichtige Grundlage für biotechnologische Arzneimittel und helfen damit täglich Millionen von Menschen. Wir gehören zu den weltweit Besten und setzen den Standard in Kundenorientierung, individuellen Lösungen und Zuverlässigkeit. Genau das steht für die Marke Rentschler Biopharma und wir sind stolz darauf. Wir haben uns innerhalb von nur wenigen Jahren zu einem führenden Unternehmen entwickelt. Das begreifen wir als Bestätigung für unsere Leistungsfähigkeit und als Auftrag für die Zukunft.

Management

Dr. Frank Mathias,
Vorstandsvorsitzender
Stefan Rampf,
Vorstand
Thomas Siklosi,
Vorstand

Kurzlebenslauf

Kurzlebenslauf

Kurzlebenslauf

Dr. Frank Mathias studierte Pharmazie an der Paris VI Universität, wo er 1991 im Bereich Immunologie promovierte. Er verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in führenden Positionen in der Pharma- und Biotechnologiebranche. Seine berufliche Karriere startete er als internationaler Produktmanager bei der Hoechst AG, bevor er als Geschäftsführer erfolgreich bei renommierten Unternehmen wie Servier Deutschland und Amgen GmbH in München tätig war. Dr. Frank Mathias war von Mai 2009 bis Januar 2016 Vorstandsvorsitzender der Medigene AG, in der er zuvor als Chief Operating Officer die Bereiche Marketing, Vertrieb und Geschäftsentwicklung verantwortete. Er ist zusätzlich Vorsitzender des Vorstandes der vfa bio, der Interessengruppe für Biotechnologie im Verband der forschenden Arzneimittelhersteller. Seit 1. April 2016 ist Dr. Frank Mathias Vorstandsvorsitzender der Rentschler Biopharma SE.

Stefan Rampf ist studierter Diplom-Betriebswirt und startete seine Karriere bei Ernst & Young 1991 im Audit-Bereich. Nach 7 Jahren wechselte er zur TA Triumph-Adler AG, bei der er verschiedene Projekte begleitete und innerhalb kurzer Zeit die Leitung des operativen, sowie des Beteiligungscontrolling für den Teilkonzern TA Office übernahm. Im Frühjahr 2001 wechselte Stefan Rampf in die Position des CFO der Triumph-Adler A-Vi-Tec Gruppe. Ab 2004 war er erfolgreich als Finance Director bei De La Rue Cash Systems GmbH und Volvo Financial Services GmbH tätig, bis er 2013 als CFO zu ABL-TECHNIC Entlackung GmbH wechselte. Seine große Erfahrung, die er in seiner beruflichen Karriere gesammelt hat, umfasst sowohl Management Expertise in verschiedensten Bereichen als auch die Aufstellung des Finanzbereiches zum aktiven Business Partner in Unternehmen unterschiedlicher Größe. Seit 1. Mai 2016 verantwortet Stefan Rampf als Vorstandsmitglied die kaufmännischen Bereiche der Rentschler Biopharma SE.

Thomas Siklosi absolvierte das Studium zum Chemie Ingenieur (Dipl.-Ing.) an den Hochschulen Isny und München. Seine Karriere begann in der Entwicklung von Herstellungsprozessen bei Boehringer Mannheim. Im Juni 1984 übernahm Thomas Siklosi die Leitung der Abteilung Wirkstoffproduktion der Rentschler Biotechnologie GmbH. Er war verantwortlich für die cGMP Produktion von Proteinen in Zellkultur für klinische Phasen sowie für die Aufreinigung der Proteine. 2002 wurde er Leiter der Abteilung Proteinchemie. Dank seiner erfolgreichen Tätigkeit und langjährigen Erfahrung war er von 2008 bis 2012 Leiter für den gesamten Bereich cGMP Operations. Seit September 2012 war er COO der Rentschler Biotechnologie und seit Oktober 2017 ist er Vorstandsmitglied der Rentschler Biopharma SE.

Fakten und Zahlen

Unser Unternehmen

  • Mittelständisches Familienunternehmen
  • Seit der Firmengründung 1927 in Besitz der Familie Rentschler
  • Vorsitzender des Aufsichtsrats ist Prof. Dr. Nikolaus F. Rentschler
  • Firmensitz: Laupheim, Deutschland
  • Biotechnologie-Pionier
  • Full-Service Dienstleistungsunternehmen
  • Auftragsentwicklung und -produktion von Biopharmazeutika in Säugetierzellkultur

Für weitere Informationen lesen Sie unsere Pressemeldungen und Meldungen oder laden unsere Unternehmensbroschüre herunter:

Unsere Kunden

  • Wir sind der Outsourcing-Partner für über 100 Kunden weltweit
  • Kleine, mittlere und große Pharma- und Biotechunternehmen arbeiten mit uns
  • Wir bieten eine zuverlässige und detaillierte Beratung
  • Mit vielen Kunden arbeiten wir bereits viele Jahre und in mehreren Projekten zusammen

Unsere Erfolgsbilanz

  • Expertise mit über 200 verschiedenen Molekülen
  • Über 250 Batches in der Wirkstoffproduktion
  • Ca. 30 % der Projekte werden mit kontinuierlichen Prozessen durchgeführt 
  • Erfolgreiche Implementation von Einweg-Bioreaktoren und Einweg-Materialien in der Proteinaufreinigung
  • Steter und kontinuierlicher Kapazitätsausbau für die Prozessentwicklung, Produktion und Qualitätskontrolle der Produkte

Partnerschaften

Strategische Allianz mit der Leukocare AG

Die Allianz von Rentschler Biopharma und Leukocare bietet exzellente Auftragsentwicklung und -produktion einschließlich der best-in-class Formulierung, die es den Kunden erlaubt, das komplette medizinische und kommerzielle Potenzial Ihres Produktes zu nutzen.

In jedem Entwicklungs- und Produktionsschritt werden Aspekte der fortschrittlichen Formulierungsentwicklung berücksichtigt, um das maximale Produktpotenzial auszuschöpfen.

Leukocare ist Rentschler Biopharmas spezialisierter Technologiepartner und exklusiver Formulierungsentwickler für Biopharmazeutika. Rentschler Biopharma erhält als erster und einziger CDMO-Partner Zugriff auf Leukocares proprietäre SPS® Formulierungstechnologien (SPS® = Stabilizing and Protecting Solutions).

Strategische Partnerschaft mit Rentschler Fill Solutions GmbH

Die strategische Partnerschaft zwischen Rentschler Biopharma und Rentschler Fill Solutions bietet neue, hochmoderne Abfüllanlagen sowie Lösungen zur Herstellung biopharmazeutischer Produkte aus einer Hand, um den Bedürfnissen der Kunden von Rentschler Biopharma gerecht zu werden.

Die Partnerschaft vereint zwei Kompetenzzentren für die schnelle und effiziente Herstellung von Biopharmazeutika, verbunden mit dem Rentschler-eigenen Qualitätsanspruch.

Die beiden Unternehmen sind voneinander unabhängig und Rentschler Fill Solutions fungiert als exklusiver Partner für die Abfüllung der von Rentschler Biopharma hergestellten Biopharmazeutika in der klinischen Entwicklung.

Verbände

Rentschler Biopharma ist unter anderem in folgenden Verbänden Mitglied:

Verband Forschender Arzneimittelhersteller e.V.
Verband Forschender Arzneimittelhersteller e.V.
Vereinigung Deutscher Biotechnologie-Unternehmen
Vereinigung Deutscher Biotechnologie-Unternehmen
Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.
Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.
Animal Cell Technology Industrial Platform
Animal Cell Technology Industrial Platform

Qualität und Nachhaltigkeit

Qualität ist ein Gesamtkonzept von Rentschler Biopharma: Angefangen bei der kompetenten Beratung über die Gestaltung des Projektes bis zur Umsetzung und der zuverlässigen Fertigstellung des Arzneimittelwirkstoffes oder des abgefüllten Arzneimittels. Unsere Wirkstoffproduktion mit hochmodernen cGMP-Anlagen entspricht den höchsten Qualitätsanforderungen der biopharmazeutischen Industrie. Um dies zu gewährleisten, haben wir einen hohen Anspruch an unsere interne Zusammenarbeit, an das Team. Die Qualität unserer Leistung und Ergebnisse sichern wir durch ein umfassendes Qualitätsmanagement und eine präzise und zuverlässige Qualitätskontrolle. Dabei achten wir auf kontinuierliche Überwachung und Anpassung unserer Standards. Unser Ziel ist es, dass Sie Ihre Produkte mit der gewünschten Wirkung, in der erforderten Qualität und in der benötigten Menge schnellstmöglich auf den Markt bringen können.

Wir stellen nicht nur die höchsten Ansprüche an die Qualität unserer Arbeit, sondern auch an den Umgang mit unserer Umwelt. So achten wir bei unserer Produktion nicht nur auf eine signifikante Senkung unserer Müllmengen, sondern auch auf den Einsatz möglichst energieeffizienter Geräte. Zusätzlich betreiben wir seit 2013 ein eigenes Blockheizkraftwerk auf unserem Firmengelände. Mit der Anlage können wir bis zu 80% unseres kompletten Strombedarfs selbst erzeugen. Zusätzliche Diesel-Notstromaggregate ermöglichen es uns, gegebenenfalls komplett autark zu sein. Das gibt uns und unseren Kunden die Sicherheit, dass auch bei einem Netzausfall die Produktion ihren gewohnten Gang geht, ohne dass die Qualität unserer Arbeit beeinträchtigt wird. Neben der Sicherheit liefert das Blockheizkraftwerk nachhaltigen und umweltfreundlichen Dampf und Wärme für unsere Heizung und unsere Produktionsanlagen. Dadurch reduzieren wir den CO2-Ausstoß um ca. 2.500 Tonnen pro Jahr.

Meilensteine von Rentschler

1927

Gründung als Arzneimittelhersteller

Gründung als Arzneimittelhersteller

Gründung als Arzneimittelhersteller

1974

Aufbau der Sparte Biotechnologie

Aufbau der Sparte Biotechnologie

Aufbau der Sparte Biotechnologie

1979

Beginn der Arbeit mit rekombinanten Zelllinien

Beginn der Arbeit mit rekombinanten Zelllinien

Beginn der Arbeit mit rekombinanten Zelllinien

1983

Weltweit erste Marktzulassung eines natürlichen Interferon-ß (Fiblaferon)

Weltweit erste Marktzulassung eines natürlichen Interferon-ß (Fiblaferon)

Weltweit erste Marktzulassung eines natürlichen Interferon-ß (Fiblaferon)

1989

Zulassung eines rekombinanten Interferon-y (Polyferon) und eines topischen Interferon-ß-Gels

Zulassung eines rekombinanten Interferon-y (Polyferon) und eines topischen Interferon-ß-Gels

Zulassung eines rekombinanten Interferon-y (Polyferon) und eines topischen Interferon-ß-Gels

1997

Einstieg in die Auftragsentwicklung und -herstellung von Biopharmazeutika

Einstieg in die Auftragsentwicklung und -herstellung von Biopharmazeutika

Einstieg in die Auftragsentwicklung und -herstellung von Biopharmazeutika

2006

Gründung der Rentschler Inc.

Gründung der Rentschler Inc.

Gründung der Rentschler Inc.

2008

Ausbau der Produktionsanlagen (1x 3.000 l Edelstahl, 2x 1.000 l Einweg-Bioreaktoren)

Ausbau der Produktionsanlagen (1x 3.000 l Edelstahl, 2x 1.000 l Einweg-Bioreaktoren)

Ausbau der Produktionsanlagen (1x 3.000 l Edelstahl, 2x 1.000 l Einweg-Bioreaktoren)

2013

Inbetriebnahme des eigenen Blockheizkraftwerks

Inbetriebnahme des eigenen Blockheizkraftwerks

Inbetriebnahme des eigenen Blockheizkraftwerks

2014

Erstes Projekt mit der Technologieplattform TurboCell™

Erstes Projekt mit der Technologieplattform TurboCell™

Erstes Projekt mit der Technologieplattform TurboCell™

2015

Produktionsbeginn im ersten 2.000 l Einweg-Bioreaktor

Produktionsbeginn im ersten 2.000 l Einweg-Bioreaktor

Produktionsbeginn im ersten 2.000 l Einweg-Bioreaktor

2016

Produktionserweiterung
2x 3.000 l Twin-Anlage und zweiter 2.000 l-Einweg-Bioreaktor

Produktionserweiterung 2x 3.000 l Twin-Anlage und zweiter 2.000 l-Einweg-Bioreaktor

Produktionserweiterung
2x 3.000 l Twin-Anlage und zweiter 2.000 l-Einweg-Bioreaktor

2017

Allianz zwischen Rentschler Biopharma und Leukocare
Rentschler Biopharma erwirbt einen zehnprozentigen Anteil an Leukocare

Allianz zwischen Rentschler Biopharma und LeukocareRentschler Biopharma erwirbt einen zehnprozentigen Anteil an Leukocare

Allianz zwischen Rentschler Biopharma und Leukocare
Rentschler Biopharma erwirbt einen zehnprozentigen Anteil an Leukocare

2017

Strategische Partnerschaft zwischen Rentschler Biopharma und Rentschler Fill Solutions

Strategische Partnerschaft zwischen Rentschler Biopharma und Rentschler Fill Solutions

Strategische Partnerschaft zwischen Rentschler Biopharma und Rentschler Fill Solutions